Aktiver Forschungspartner

Wir bei Andreas Junghans® haben bereits anspruchsvolle Spezialanlagen für die Forschung auf Grundlage unseres verfahrenstechnischen Anlagenkonzeptes konzipiert und realisiert. Als Anlagenbauer integrieren wir Forschungsthemen in Anlagenkonzepte und realisieren diese in den Forschungsprojekten.

Mit vielen Partnern aus den Bereichen Industrie (VITO, Nickelhütte Aue) und Forschung (Fraunhofer IKTS, TU Freiberg, TU Berlin, RWTH Aachen, Rauschert) haben wir bereits diverse Anlage umgesetzt. Dabei kamen Verfahren wie die Nanofiltration oder die Pervaporation zum Einsatz.

Verfahrensliste

  • Mexem

    Keramische Membranextraktionssysteme und adaptierte elektrochemische Verfahren zur Gewinnung metallischer Rohstoffe aus niedrigkonzentrierten Lösungen

    • Gewinnung strategischer Metalle (Gallium, Indium, ggf. Tellur, Vanadium, Antimon) aus Prozesswässern und Haldenmaterial durch eine Kombination aus Membranextraktion und elektrochemischer Abscheidung
  • ESIMEM

    Energieeffiziente Stofftrennung in der chemischen und pharmazeutischen Industrie durch Membranverfahren

    • Energieeinsparung in der chemischen und pharmazeutischen Industrie
    • Unterstützung der Einführung der Membrantechnologie organophile Nanofiltration (Evaluierung dieser Technologie in der frühen Prozessentwicklung)
    • Entwicklung einer systematischen Auswertemethodik zur Ermittlung der Trennungseigenschaften einer Membran und Werkzeuge zur Auslegung und zur Kostenberechnung (Vergleich der OSN zu anderen Prozessen ermöglichen)
  • DCM²

    Dehydration of critical Mixture using Membranes

    • Entwicklung von membrangestützten, effizienten Entwässerungsverfahren für Gemische aus überkritischem CO² und organischen Lösemitteln unter Hochdruckbedingungen von 40 bar bis 100 bar
    • Entwicklung und Erprobung fortschrittlicher Membranen, der zugehörigen Membranmodule, des Entwässerungsprozesses und die Integration in den überkritischen Trocknungsprozess
  • PAkmem

    Effektive Aufbereitung problematischer Prozess- und Abwässer mit keramischen Nanofiltrationsmembranen

    • Entwicklung von Verfahren zur integrierten Wasseraufbereitung für salz- und organikhaltige Prozesswässer am Beispiel der Abwässer aus der Erdöl- / Erdgas- sowie der keramischen Industrie (Nanofiltration)
  • KerWas

    Dünnwandige, keramische Membranen angepasster Benetzbarkeit und hoher volumenspezifischer Membranfläche für die Nanofiltration und Membrandestillation zur nachhaltigen Aufbereitung von salzhaltigen Wässern

    • Entwicklung und Erprobung dünnwandiger, keramischer Membranen (angepasste Benetzbarkeit und hohe volumenspezifische Membranfläche) zur nachhaltigen Aufbereitung von Bergbauabwässern mittels Nanofiltration und Membrandestillation
    • Effizienten Aufbereitung salzhaltiger Abwässer
    • Vollentsalzung zur Bereitung von Kesselspeisewasser über die Trinkwasseraufbereitung bis hin zur Entsalzung von Ablaugen unter Umweltgesichtspunkten

Fragen Sie uns nach Ihrer Lösung

*Pflichtfelder